In der Galerie findet Ihr:


Didgeridoo Galerie: hier findet Ihr Didgeridoos aus Hempstone R ,
Hempdidges sind extrem widerstandsfähig, bekommen niemals Risse, sind extrem gut anspielbar,
brauchen kein Wachs am Mundstück, sind leicht (zwischen 1 und 3 kg) (siehe Referenz von Bernd, Dr-Idoo:),
nach verschiedenen akustischen Erfordernissen konstruiert, exakt gestimmt, mit edlem Design und top performance.

Gallery wall: Hempdidgeridoo



Djembe Galerie Holz:
Preiswerte "Originale", Qualitätstrommeln wie Djemben aus Duto (Cordilla pinata, wild mango tree) oder "Santangholz"
gambischer Herkunft, in Österreich mit langjährigem know how perfektioniert.
Da wir mit dem Raubbau (siehe GGFP) an den letzten Savannenbäumen (siehe auch www.raubbau.info)
nicht einverstanden sind, werden wir unser reichliches Lager abarbeiten
und dann nur mehr erstklassige Alternativen, z.B. Hempstone-Djemben anbieten.
Erste Galerie: Instrumente aus Holz


Hempstone Djembe Galerie:
Diese Instrumente sind aus Hempstone
 gefertigt. Hempstone ist ein neuer patentierter Naturwerkstoff,
nass gemahlene Hanffaser, nur mit Wasser gebunden,
ohne Zusätze von Klebern oder Kunststoffen.
Siehe
Info über Hempstone R.
Hier seht Ihr die die weltweit erste nummerierte Serie, exclusiv in Österreich produziert!

Gallery wall: Hempstone, Trommeln, Djembe


Bilder aus Hempstone: hier zur Bildergalerie:
Weltweit erstes Bild aus Hempstone R



Alle Instrumente sind in höchster Qualität gefertigt. (siehe z.B. link "eine gute Djembe sollte", "ein gutes Didg sollte"....)
Die Galerie wird regelmäßig ergänzt. Für weitere Details und Informationen freuen wir uns über Eure Anfrage.
Preise und Beschreibungen findet Ihr in den Galerien.

Auf Wunsch können wir weitere größere Fotos und Beschreibungen zusenden.

Wir erweitern permanent unser Vertriebsnetz, unsere aktuellen
Vertriebspartner findet Ihr hier.

Händler und Partner DrumParam ist autorisierter Händler von Schlagwerk-Percussion.
Informieren Sie sich über Shea Butter als Pflegemittel.

Lesen Sie über Miscanthus x Giganteus als nachwachsende Biomasse